Innovatives eLearning in der beruflichen Erstausbildung

Unsere Lösung für die optimierte Ausbildung von Mechatronikern

Das Projekt "ICB - Initiativ-Centrum für innovatives eLearning in der beruflichen Erstausbildung" erschließt das Potential Neuer Medien in der beruflichen Erstausbildung im Bereich Mechatronik mit dem Ziel Ausbildungsprozesse im letzten Ausbildungsjahr zu optimieren.

Branche Aus- und Weiterbildung - Mechatronik
Projektziel Einführung eines webbasierten Learning Management Systems mit Coaching- und Kompetenzmanagementfunktionalitäten
Technologie und Produkte
  • comm.lms
  • comm.editsweb
  • open-EIS Plattform
Highlights
  • Servicebasierte Bereiche für Coaching, Lernen, Kompetenz, Wissen und Kommunikation
  • Rapid Content Development

Herausforderung
Im Rahmen des Projektes ICB werden innovative eLearning-Lösungen im Bereich der beruflichen Erstausbildung für Unternehmen und deren Auszubildende entwickelt, mit dem Ziel Ausbildungsprozesse im letzten Ausbildungsjahr zu optimieren.


Lösung

Die auf Informations- und Kommunikationstechnologien und den Neuen Medien basierenden Unterstützungsleistungen zielen darauf ab, den Prozess der betrieblichen Abschlussprüfung zeitlich effektiv und ortsunabhängig zu gestalten.

Das Projekt "ICB - Initiativ-Centrum für innovatives eLearning in der beruflichen Erstausbildung" erschließt das Potential Neuer Medien in der beruflichen Erstausbildung für Mechatronik.

Für die Umsetzung dieser Aufgaben stehen u.a. Online-Services in den Bereichen Wissenserwerb, Wissenstransfer, Coaching und interaktive Kommunikation zur Verfügung. Durch eine optimale Anpassung der einzelnen Maßnahmen an die Lernbedürfnisse wird der Lernfortschritt der Auszubildenden unterstützt. Zugleich werden für die Zusammenarbeit zwischen Ausbildern und ausbildenden Fachkräften verbesserte Koordinations- und Abstimmungsmöglichkeiten geschaffen.

Im Projekt werden am Beispiel des "betrieblichen Auftrages" für die Abschlussprüfung des Mechatronikers (m/w) 15 Lernmodule zielgruppenorientiert und anhand des Ausbildungsrahmenplanes entwickelt und entsprechen somit den Prüfungsanforderungen.

Um den Autoren eine einfache, einheitliche und vor allem strukturierte Erstellung zu ermöglichen, wurde der Einsatz des Authoring und Publishing Systems comm.editsweb befürwortet.

Die methodisch aufbereiteten Lerninhalte können mithilfe des Systems comm.editsweb in modularer Form und entsprechend der definierten Layoutvorgaben umgesetzt und in das comm.lms übertragen werden. Dabei spiegeln die Struktureinträge in comm.editsweb später die Navigation innerhalb der Lernmodule im comm.lms wider. Die hinter den Struktureinträgen angeordneten Inhalte der Module werden Seite für Seite dargestellt.

comm.editsweb standardisiert die Inhaltserstellung u. a. durch die Hinterlegung von layoutneutralen Vorlagen, sodass sich die Autoren auf die fachliche Inhaltserstellung konzentrieren können.

Im Rahmen des Projektes ICB werden die im didaktisch-technischen Konzept definierten Schriftformatierungen und der vorgegebene Inhaltsbereich durch entsprechende Templates in comm.editsweb hinterlegt. Diese Templates ermöglichen die passgenaue Übernahme der Inhalte in die Lernumgebung des comm.lms und ersparen somit eine aufwendige Nachbearbeitung.

Das vom BMBF und ESF geförderte Projekt wird unter Federführung der Bildungs-Werkstatt Chemnitz gGmbH und der Mitarbeit der ATB Arbeit, Technik und Bildung GmbH, der PROREC GmbH sowie community4you von Juni 2008 bis Mai 2010 durchgeführt. community4you ist mit ihrem Softwareprodukt comm.lms und comm.editsweb konzeptioneller und technischer Partner im Projekt.

Kontakt

Sie haben Fragen?



 
Deutsch
English
Deutsch
community4you AG | Ausgewählte Referenzen