mPRO - Mobiles Projekt- und Änderungsmanagement zur ganzheitlichen Verbesserung von Projekten

Die ultimative Lösung für kleine und mittelständische Ingenieurbüros

community4you und die TU Chemnitz mit der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb entwickeln die technologische Grundlage für das mobile Projekt- und Änderungsmanagement zur ganzheitlichen Verbesserung von Projekten.

Branche Informationstechnologie
Projektziel Ausbau der technologischen Basis für
das mobile Projekt- und Änderungsmanagement
Technologie und Produkte                                                 
  • comm.kms
  • open-EIS Plattform
 Highlights
  • Entwicklung eines rechengestützten Demonstrationsmusters für das mobile Projekt- und Änderungsmanagement

Herausforderung
Der Bau neuer Fabriken oder die Installation komplexer Produktionstechnik ist eine wichtige Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige und ressourcenschonende Produktion in Deutschland. Das Genehmigungsvolumen für neue Fabrik- und Werkstattgebäude in Deutschland betrug 2013 ca. 3,9 Milliarden Euro (vgl. Statistisches Jahrbuch) und unterstreicht damit die Bedeutung. Baustellen sind geprägt von einer hohen sozialen als auch technischen Komplexität. Es agieren eine Vielzahl unterschiedlicher Beteiligte bzw. Gewerke miteinander. Für die erfolgreiche Abwicklung ist Erfahrung sowie Flexiblität bei der Koordination, Kommunikation und Kollaboration der Gewerke notwendig.

Speziell die Dokumentation Projekt- und Baufortschritts sind dabei mit hohem Aufwand verbunden und werden oftmals vernachlässigt. Jedoch ist die Dokumentation notwendig, um die erbrachten Leistungen gemäß den vertraglichen Vereinbarungen abzubilden und die Leistungserbringung zu bestätigen. Dokumentationstätigkeiten auf der Baustelle umfassen z.B. das Melden und Dokumentieren von Bauschäden oder -mängeln, das Durchführen und Dokumentieren von Baubesprechungen, das schnelle und ortunabhängige Digitalisieren von verschiedensten Dokumenten, die Erfassung und Protokollierung von Warenanlieferungen, die Erfassung und Protokollierung des Baufortschritts (z.B. durch Fotos). Dabei ist der klassische Ablauf auf der Baustelle problembehaftet und erfordert vom jeweiligen Mitarbeiter zumeist das Aufsuchen von Büros mit den notwendigen EDV-Geräten. Bei großen Fabriken ist dabei das Überwinden langer Wegstrecken notwendig.

mPRO - Mobiles Projekt- und Änderungsmanagement zur ganzheitlichen Verbesserung von ProjektenWesentlicher Anspruch beim Projekt mPRO ist es während der Realisierungsphase auch Verbesserungen für die vorgelagerte Fabrikplanungsprojekte abzuleiten. Die fehlende Rückkopplung zwischen Planungs- und Realisierungsprojekten führt aktuell ebenfalls zu einer mangelhaften Transparenz und erschwert die Beurteilung der Planungsgüte. Das schließt kontinuierliche Verbesserungen des Planungsvorgehens aufgrund der neu gewonnenen Erfahrungen bei der Realisierung aus.

Lösung
Im Ergebnis soll ein Funktionsmuster entstehen, welches die Fabrikrealisierung unterstützt und Fabrikplanungs- und Fabrikrealisierungsprojekte miteinander verknüpft. Dabei müssen die auftretenden Änderungen in der Realisierungsphase erfasst werden. Die zu entwickelnde Methode wie auch das Funktionsmuster bauen auf zwei Grundlagen auf:

  • die Dokumentation muss während der Fabrikplanung und -realisierung transparent, nachvollziehbar, aktuell und vollständig gepflegt werden, damit eine Vergleichsgrundlage geschaffen wird,
  • das Modell und das Funktionsmuster müssen orts- und zeitunabhängig einsetzbar sein, um eine Anwendung auf einer Baustelle zu gewährleisten.

Das zu entwickelnde Modell soll eine Rückkopplung von der Fabrikrealisierung auf die ursprüngliche Fabrikplanung ermöglichen und setzt eine Harmonisierung von „Planungsbausteinen“ mit den „Realisierungsbausteinen“ voraus. Dadurch ist die Beurteilung und sukzessive Verbesserung der Planungsmethodik und die Steigerung der Planungs- und Realisierungsgüte möglich.

mPRO - Mobiles Projekt- und Änderungsmanagement zur ganzheitlichen Verbesserung von Projekten

Das Vorhaben wird von April 2017 bis März 2019 durchgeführt und im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.Das Vorhaben wird von April 2017 bis März 2019 durchgeführt und im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.

comm.kms

comm.kms ist ein Wissensmanagement System zur Verwaltung der Wissensbasis in Unternehmen.

Kontakt

Sie haben Fragen?



 
Deutsch
English
Deutsch
community4you AG | Ausgewählte Referenzen