iMOC - innovative Mobile Client Architektur

Die Lösung für höhere Flexibilität, Reaktions- und Leistungsfähigkeit

Die community4you AG entwickelt die technologische Grundlage für eine innovative Mobile Client Architektur.

Branche Informationstechnologie
Projektziel Ausbau der technologischen Plattform von comm.object für mobile Endgeräte mit mobilen Clients
Technologie und Produkte                                                 
  • comm.object
  • open-EIS Plattform
 Highlights
  • Entwicklung eines Funktionsmusters für eine mobile Client-Anwendung zur Nachweisführung der Funktionalität

Herausforderung
Der zunehmende Einsatz von technischen Betriebsmitteln durch Unternehmen und andere wirtschaftlich tätige Institutionen verlangt nach softwaregestützten Lösungen zur effizienten Steuerung des Einsatzes dieser Ressourcen.

Mit dem ERP-Softwareprodukt comm.object steht eine umfassende und leistungsstarke All-in-One Softwarelösung für das professionelle Management jeder beliebigen Objektart und -kombination zur Verfügung. Das über einen Rich-Client nutzbare comm.object hilft Unternehmen dabei, die Anforderungen, die an ein modernes und professionelles Objektmanagement gestellt werden, mit nur einer Softwarelösung abzubilden. Die technologische Basis von comm.object ist die open-EIS Integrationsplattform mit Enterprise-Technologie, die auf der Basis einer service-orientierten Architektur (SOA) zur flexiblen Anpassung und Erweiterung von komplexen Geschäftsprozessen durch integrierte Mechanismen verwendet wird. Sie ist das Fundament, worauf einzelne, fachlich getrennte Anwendungsbausteine (Services, Dienstleistungen, aber auch externe Funktionalitäten von verteilten Fremdsystemen), zu einer individuellen Lösung kombiniert werden können. 

Da mehr und mehr Nutzer mobile Endgeräte verwenden ist es für comm.object nicht nur notwendig, sondern essentiell wichtig, diesen und vor allem zukünftigen Nutzern auch die Anbindung an ihre Smartphones oder Tablet PCs zu ermöglichen. Dadurch erlangt comm.object den Status eines mobilen Enterprise Ressource Planning (ERP) Systems. Die Vorteile mobiler ERP-Systeme liegen auf der Hand: Der Datenzugriff ist unabhängig von Zeit und Ort möglich, Abläufe wie die Bearbeitung von Angeboten und Aufträgen werden beschleunigt und Reaktionszeiten etwa in Workflows verkürzen sich.

Die Nutzer werden schneller, effizienter und produktiver.  Außerdem kann zum Beispiel Zeit, die auf Dienstreisen verbracht wird, produktiv genutzt werden. Und nicht zuletzt ist der Eindruck den man beim Kunden hinterlässt  nicht zu vernachlässigen, vor allem, wenn man mit modernen Endgeräten wie einem iPad Geschäftsprozesse direkt vor Ort anstößt.

Jedes dritte verkaufte Handy ist heute ein Smartphone. Einen zusätzlichen Schub für das mobile Internet bringt der Erfolg tragbarer Computer. Nach den Netbooks rollen auch die Tablet-PCs den Markt auf. Somit ist voraussagbar, dass der sich Trend hin zu mobilen Endgeräten als „zentrale Schaltstelle“ für die unterschiedlichsten Nutzungsarten entwickelt. Zukünftig werden immer mehr Unternehmensanwendungen, die über mobile Endgeräte bedienbar sind, von Kunden angefragt werden. Deshalb soll die technologische Plattform von comm.object so ausgebaut werden, dass zukünftig auch unterschiedlichste mobile Endgeräte mit mobilen Clients eingesetzt werden können.

Lösung
Im FuE-Projekt „iMOC - innovative Mobile Client Architektur“ sollen dafür die technologischen Grundlagen geschaffen werden.

iMOC - innovative Mobile Client Architektur

Die Nachweisführung der Funktionalität und des Know-how dieser Technologie erfolgt exemplarisch anhand eines Funktionsmusters für eine mobile Client-Anwendung für comm.object.

Die Weiterentwicklung des Funktionsmusters zu einem serienreifen Softwareprodukt erfolgt nach Projektende. Weiterhin wird nach Projektende die technologische Basis so weiterentwickelt, dass zukünftig verschiedenste mobile Clientarten auf comm.object zugreifen können. 
   

Das Vorhaben wird im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.

Das Vorhaben wird von April 2012 bis Juni 2014 durchgeführt und im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und mit Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.

comm.object

comm.object ist eine professionelle, bewährte Komplettlösung für das Management von Objekten jeder Art.

Kontakt

Sie haben Fragen?



 
Deutsch
English
Deutsch
community4you AG | Ausgewählte Referenzen