Software Made in Germany

Die community4you AG feiert 2021 ihr 20-jähriges Firmenjubiläum. Hier gibt das Unternehmen Einblicke in die Grundlagen seines Erfolgs, blickt zurück auf wichtige Meilensteine und voraus auf neue Trends.

Der Fuhrparksoftware Hersteller community4you feiert 2021 sein 20-jähriges Firmenjubiläum

Eine kleine Revolution

Alles begann mit einer kleinen Revolution: Im Jahr 2001 gründeten Uwe Bauch und Janko Nebel die community4you GmbH. Ihre Business Idee: ein eigenes Enterprise Information System entwickeln, auf dem später verschiedene Software Produkte aufbauen sollten, wie Bausteine, die auf ein Fundament gesetzt werden. Was zunächst logisch klingt, ist tatsächlich einzigartig. Bis dato sind nur die global führenden Software Giganten Microsoft, Apple, IBM oder SAP den Weg gegangen, eine eigene Plattform zu entwickeln. Mittelständische Softwareentwickler bauen ihre Software üblicherweise auf den Standards dieser Elite auf – nicht so community4you.

Der einfache und der beste Weg

Janko Nebel, Vorstand - community4you AG
Auf bestehende Plattformen aufzubauen ist der einfache aber nicht der beste Weg. Man kennt das als Privatnutzer: Einige Softwareprodukte laufen von vorne herein nur auf einem bestimmten Betriebssystem. Und selbst, wenn dieses Betriebssystem dann geupdatet wird oder eine neue Version installiert wird, kann es sein, dass erstmal nur noch die Hälfte funktioniert. Alte Dateiformate werden dann teilweise gar nicht mehr unterstützt. Dem Nutzer bleibt nach einer gewissen Nutzungsdauer oft nichts anderes übrig, als neue Software zu kaufen, weil diese schlicht nicht mehr Kompatibel ist. Im Consumer Bereich haben wir das heute größtenteils akzeptiert. Die Technik ist ja sowieso sehr schnelllebig. Für Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen, die spezielle Business Software benötigen, ist das hingegen nicht zumutbar. Unternehmen müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Prozesse reibungslos funktionieren und, dass sich größere Investitionen in extrem sichere und leistungsfähige IT-Systeme längerfristig auszahlen. Das mussten wir also selbst in die Hand nehmen.

Perfekt für den Fuhrpark

Die open EIS genannte Plattform von community4you, sorgt dafür, dass die darauf aufbauenden Software Produkte unabhängig von Betriebssystemen in praktisch jeder modernen IT-Umgebung genutzt werden können. On Premise, als Software as a Service aus der Cloud, aus Multi- und Hybrid-Cloudumgebungen. Und weil die Kunden von community4you Plattform und Software Anwendungen aus einer Hand erhalten, sind individuelle Anpassungen möglich, die mit der Nutzung fremder Plattformen gar nicht denkbar wären. Felder und Spalten können von den Nutzern sogar selbstständig ohne Mehrkosten und ohne besondere IT-Kenntnisse bearbeitet und erstellt werden. So wird jede Standardsoftware hoch personalisiert und bildet Unternehmensprozesse exakt ab – alle Kunden bekommen die gleiche Software aber nicht dieselbe. 

Der Erfolg von open EIS begründete den raschen Aufstieg des Unternehmens: Nach ersten Software Produkten für den Bereich Messemanagement, Ticketmanagement und einem Engagement im Bereich der Bildungssoftware gelingt der große Durchbruch im Bereich der Fuhrpark Software.

Besonders in größeren Fuhrparks gibt es einen riesigen Bedarf zur Vernetzung von Daten und kleinteiligen Prozessen. Mit der comm.fleet Produktlinie bietet community4you einen modularen Software Baukasten, der nach Bedarf alle Prozesse von der Fahrzeugbeschaffung bis zum Remarketing aus einer Hand ausbildet und von einem einzigen zentralen Dashboard aus gesteuert wird. Hier entfaltet open EIS sein volles Potential – und ist auch weiterhin die Grundlage für den technologischen Vorsprung von community4you gegenüber anderen Anbietern.

07.06.2021